Ältere Zeitungs-Berichte:


 

Ältere Berichte von Sumi:

Der Winter naht!!!

Der Winter hat sich ja schon mal kurz gezeigt! In Seefeld gins schon zum Langlaufen! Momentan haben wir aber wieder eher Spätsommer! Das ist aber gut so, denn kalt wirds eh schon bald genug! Nach einem intensiven Trainingskurs in Ruhpolding, mein erster in diesem Jahr mit dem Team, sind wir gerade zu Testzwecken am Rollerband in der Ramsau! Eine letzte Formüberprüfung bevor es am 4.Nov(für 2 Wochen) nach Norwegen geht! Sjusjoen, 25 km oberhalb von Lillehammer ist das Ziel, wie auch schon die Jahre zuvor! Wir hoffen auf ausreichend Schnee und gute Verhältnisse?! Dieser Trainingskurs dient zur unmittelbaren Wettkampfvorbereitung, denn eine Woche danach geht es dann auch schon los mit dem 1.Weltcup in Östersund! Mit meiner aktuellen Form bin ich eigentlich ganz zufrieden! Vorallem am Schiessplatz klappts wie am Schnürchen! Jetzt heisst es dann, das Erarbeitete und Erlernte auch umzusetzen!!Auf jeden Fall wirds Zeit, dass es bald los geht!


SOCHI-der Wahnsinn hat einen Namen

Russland ist anders! Wie anders haben wir hier in Sochi eindrucksvoll wieder miterlebt! Bevor die Olympiade hierher nach Sochi vergegeben wurde war hier gar nicht, absolut gar nichts! VomFlughafen bis zur Talstation hier im Tal ist es eine einizige überdimensionale Baustelle! 60 km Baustelle! Es entsteht eine Autobahn und eine Eisenbahnlinie! Allerdings ist hier noch lange nichts fertig! Unten im Tal entsteht ein Hotel neben dem anderen! Hier oben auf 1500m sieht es nicht anders aus! Nicht einmal die Hälfte des Olympischen Dorfes ist fertig! Es wird Tag und Nacht gearbeitet! Ich weiß nicht wieviele tausende Arbeiter hier beschäftigt sind! Ich kann mir nicht vorstellen, wie das alles fertig sein soll bis nächstes Jahr?? Das Biathlonstadion und die Strecken sind fertig! Die Strasse von der Gondelstation dorthin ist allerdings eine einzige Schlammschlacht! Die Langlaufstrecken ein Stück oberhalb des Biathlongeländes wurden richtig schön angelegt! Weitläufiges Gelände mit harmonischen Anstiegen und Abfarten! Auch zum Trainieren ein Genuss! Was man von den Biathlonstrecken nicht behaupten kann! Steile, schnelle Abfahrten, viele eckige Kurven, und ein ein endloser nicht endenwollender Anstieg im Mittelteil prägen die Charakteristik dieser Olympiastrecke! Die vielen Stürtze im Einzel gestern haben beweisen, daß hier noch einiges zu verbessern ist! Ist man hier nicht in Top Form, wird man hier gnadenlos durchgereicht! Die Strecke verlangt einem wirklich alles ab! Dennoch bin ich mit meiner Leistung gestern zufrieden! Im Laufen gings zwar zäh, aber ich hab mich durchgebissen!Ich will in den letzten Rennen der Saison noch mal ordentlich Gas geben! Ein versöhnliches Ende finden!


WM-leider nein!!!!

Die WM in Nove Mesto wird leider ohne mich stattfinden müssen! Die erste Grossveranstaltung bei der ich nicht teilnehmen kann! Es ist bitter , aber nicht zu ändern! Ich habs mir selbst zuzuschreiben! Die wenigen guten Resultate waren am Ende einfach “zu wenig”! Ich werde diese Woche beim IBU Cup in der Slowakei starten, und dann weitersehen wie es mit der restlichen Saison weitergeht!Zur Zeit bin ich nicht wirklich konkurenzfähig! Ich muss schauen, dass ich wieder in die Spur finde


Back on podium!

Spannend wars gestern! Nicht nur für euch Zuschauer! Auch für uns Läufer wars ne Nervenschlacht! Ich habs nicht freiwillig spannend gemacht!!Das Liegend Schiessen war aufreibend, bei der letzten Nachladepatrone hab ich mir gedacht, jetzt muss ich doch wieder mal zielen, sonst gehts in die Runde!Der Rest war da schon besser! Und die Schlußrunde hatte es echt in sich! Hat richtig gut getan wieder mal in der Staffel am Stockerl zu stehen! Wir haben gestern einen ordentlichen Job erledigt, die Staffel von Oberhof ist auf jeden Fall vergessen! Dasselbe müssen wir jetzt auch in den Einzelrennen zeigen! Wie man gestern gesehen hat, die Spitze liegt unheimlich eng beieinander, es ist überhaupt kein Raum für Fehler! Aber genau das macht Biathlon doch aus!


Auf ins neue Jahr!

Lang hab ich mich nicht gemeldet! Jetzt bin ich wieder da, und hoffentlich auch wieder konkurenzfähig? Die Rennen in Hochfilzen und Pokljuka waren nicht gerade berauschend! Einzig allein die Staffel in Hochfilzen hat meinen Vorstellungen entsprochen! Slowenien war keine Reise wert! Läuferisch ging gar nichts, was ich mir bis jetzt nicht erklären kann! Deswegen hab ich auch recht schnell entschieden nicht nach Oberhof zu fahren! Stattesen hab ich die Zeit zum Training genutzt! Letztes Wochenende bin ich dann als Vorbereitung für die WC in Ruhpolding und Antholz beim Deutschlandpokal in Kaltenbrunn gestartet! Die Wettkämpfe waren hart , haben mir aber gezeigt dass ich am richtigen Weg bin! Ich muss wieder Konstanz in meine Leistungen bringen! Muss die Trainingsleistungen im Wettkampf umsetzten! Ich schiess im Training praktisch keinen Schuss daneben, schaff es aber in WK nicht, fehlerfrei zu bleiben! Morgen steht die Staffel in Ruhpolding am Programm! Chance zur Rehabilation, vorallem nach der total verkorksten WM im letzten Jahr! Ich werd morgen als Schlussläufer ins Rennen gehen!Passend zum Titelbild wäre es gut wenn wir mal wieder richtig durchstarten würden!


Auf und ab!

Ich bin scheinbar doch noch nicht zu alt für Biathlon! Am Mittwoch war ich mir da nicht so sicher!!! Im Einzel bin ich rumgestiefelt wie ein Tourist, da ging absolut gar nichts! Das Schiessen war gut, das hat mir noch ein paar Punkte gerettet, aber das war dann auch schon das einzig positive an dem Abend! Leider hab ich immer wieder Tage dabei wo ich absolut nicht von der Stelle komme! Ist egal, heute war definitiv ein guter Tag! Läuferisch ist zwar noch einiges drinnen, aber das Rennen wurde heute bei sehr schwierigen Windverhältnissen am Schiessplatz entschieden! Es ist gut zu wissen, dass ichs noch kann! Morgen gibts auf jeden Fall ein Gemetzel! Super geringe Abstände versprechen ein sehr enges Rennen! Ich versuch mich da morgen im Spitzenfeld festzubeissen! Wird sicher lustig!


Und los gehts!

Ihr könnt es wahrscheinlich auch schon nicht mehr erwarten dass es endlich losgeht? Mir gehts genauso! Die lange Vorbereitung hat zum Glück jetzt ein Ende! Jetzt wird man sehen ob wir unsere Hausaufgaben gemacht haben?Der  erster Wettkampf ist immer die grosse Unbekannte, eine Standortbestimmung für jeden Einzelnen! Niemand weiss so genau wo er steht! Die erste Weltcupwoche ist zwar noch nicht entscheident, doch gibt sie schon einigermassen die Richtung vor! Die Mixed Staffel am Sonntag war für mich ein guter Test in den Weltcupwinter! Läuferisch war ich doch schon sehr zufrieden, aber vorallem das Liegendschiessen war doch eher ein Rohrkrepierer! Das macht mir aber jetzt kein Kopfzerbrechen da die Trainingsleistungen stimmen und die Trefferzahl sehr hoch ist! Vorallem der letzte Trainingskurs in Norwegen war ein voller Erfolg! Wir konnten wirklich zu 100% unser Trainingspensum absolvieren! 500 Schneekilometer in den knapp 2 Wochen sollten reichen , dass ich ich mich einigermassen gerade auf den Schiern halten sollte!lol Dann schau ma mal was die ersten Rennen so bringen?


Zurück im Team!!!

Der Trainingskurs in Ruhpolding ist morgen vorbei! Mein erster Kurs mit der Manschaft! Es hat Spass gemacht! Es hat mir auch mal gut getan in der Gruppe zu trainieren! Die letzte Monate habe ich doch ausschließlich alleine meine Runden gedreht! Das Training war hart, aber gut! Das muss es um diese Zeit auch sein! Die Zeit der langen Trainingseinheiten ist vorbei! Wir nähern uns dem Saisonbeginn, also steigt die Intensität im Training! Kurz, schnell und schmerzhaft ist die Devise! Vorallem fürs Schiessen sind die schnellen Trainings jetzt unerlässlich! Die gesamten Manschaft macht einen richtig guten Eindruck auf mich! Jeder hängt sich rein, jeder ist motiviert, und was auch ganz wichtig ist, die Stimmung intern ist gut! Es läuft der Schmäh!! Kein Nachteil wenn man jetzt die nächsten 4 Monate miteinander verbringt! Die nächste Woche trainiere ich wieder in Seefeld! Danach folgen noch Leistungstest am Laufband in der Ramsau, bevor wir am 5.Nov Richtung Lillehammer abheben! Hoffentlich sind die Schneebedingungen besser als im letzten Jahr? Fritz Fide Pinter und ich waren heute zu Gast bei Red Bull in Fuschl am See! Im Hauptquartier von Red Bull sozusagen! Ich kann nur eins sagen…gigantisch! Dort wird wahrlich nix dem Zufall überlassen!Deswegen ist Red Bull auch weltweit ein absoluter “Burner”! Und wir kleinen Biathleten sind Teil der Red Bull Familie! Schon geil irgentwie!


Back in business!

Ich weiss, ich weiss, ich bin ein fauler Schreiberling! Bitte um Nachsicht!! Heute wurde offiziell die Wettkampfsaison mit den Österreichischen Meisterschaften in Hochfilzen über die 20km gestartet! Platz 2 ist es geworden! Damit muss ich zufrieden sein, da meine Vorbereitung eine doch etwas andere war! Die Wenigsten werden wissen, dass ich den ganzen Juli pausieren musste! Eine Stirn, Kiefer und Nebenhöhlenentzündung hat mich total ausser Gefecht gesetzt! Nach Absprache mit den Ärtzen hab ich mich dazu entschlossen eine längere Trainingspause zu machen! Die Nebenhöhlen waren schon immer eine Problemzone von mir! Man kann durchaus sagen, dass man von Langzeitschäden sprechen kann! Die Pause hat mir auf jeden Fall gut getan, die Entzündungen sind weg, auch meine immer wiederkehrenden Magenprobleme hab ich zum Grossteil in den Griff bekommen!Leistungsport ist nicht wirklich gesund, vorallem der, den wir betreiben! Über die beinahe 20 Jahre, die ich den Leistungssport jetzt betreibe, kommt es natürlich zu dem einen oder anderen Problem! Dem einen zwickts im Knie oder im Kreuz, bei mir ist es eben die Nase und der Magen! Durch die Zwanspause hab ich natürlich einiges an Training versäumt, vorallem die intensiven Einheiten gehen wir jetzt natürlich ab! Deswegen bin ich mit meiner heut gezeigten Leistung doch mehr als zufrieden! Morgen folgt noch ein Testwettkampf über die Sprintdistanz, bevor es für mich nächste Woche noch eine Trainingswoche mit abschliessendem Testlauf geben wird! Nach Altenberg zu den deutschen Meisterschaften werde ich nicht fahren,  stattessen werde ich nochmal in Ruhe in Seefeld trainieren ! Danach gibt es eine Regenerationswoche! Im Oktober ist das Team dann zum Trainingskurs in Ruhpolding, dort werd ich auch einige Tage dabei sein! Spätestens Anfang November, wenn es nach Norwegen auf Schnee geht, ist mein Einzelkämpferdasein wieder beendet! Dann bin ich wieder Teil des Teams! Bis dahin liegt aber noch viel Arbeit vor mir!


Es ist soweit!

Am Samstag den 30.Juni ist es nun soweit! Familie Sumann zieht mit Sack und Pack, mit Kind und Kegel nach Innsbruck! Die neue Wohnung ist komplett fertig eingerichtet und bezugsbereit! Meine Tochter Lea bekommt morgen ihr Zeugnis und dann gehts ab nach Tirol! Innsbruck, bzw Seefeld wird die nächsten 2 Jahre unsere Heimat sein! Am kommenden Montag beginnt dann mein Training im Trainingszentrum Seefeld! Darauf freu ich mich riesig! 20 Minuten von Innsbruck entfernt bietet mir Seefeld im Sommer wie im Winter die ideale Trainingsmöglichkeit! Ab nächster Woche werde ich dort mein Unwesen treiben! Die Sumis freuen sich schon auf das Projekt Innsbruck-Seefeld!

istanbul escort escort bayan istanbul escort türk porno